______
______
______



Excellence in Corporate Finance.

FFG Jahresbericht 2017

(23-05-18)


Im Anfang Mai erschienen FFG Jahresbericht ist ersichtlich, dass vergangenes Jahr österreichische Unternehmen für ihre F&E-Tätigkeiten mit 562 Mio. Euro gefördert wurden. Davon entfielen 70 Mio. auf den Bereich Mobilität, 60 Mio. auf den Bereich Life Sciences, 84 Mio. auf den Bereich Energie & Umwelt und 118 Mio. auf den Bereich IKT.

Sowohl die Zahl der geförderten Akteure als auch die Zahl der Projekte sind angestiegen. So wurden im vergangen Jahr 3775 Projekte - also 468 Projekte mehr als 2016 - gefördert und auch die Zahl der geförderten Organisationen stieg um 315 auf 3477. Von der Gesamtförderung für das Jahr 2017 gingen 381 Mio. Euro an Unternehmen (GU, KMU), der Rest ging unter anderem an Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Kompetenzzentren.

Im direkten Bundesländervergleich konnten sich die Steiermark mit 168 Mio., Wien mit 129 Mio. und Oberösterreich mit 109 Mio. zugesagter Förderung klar von den den restlichen Bundesländern absetzen.

Auch die Performance in Horizon 2020 konnte gesteigert werden, wobei sich Österreich unter den TOP 3 im Ranking wiederfindet. Es konnten seit 2014 rund 780 Mio. Euro nach Österreich geholt werden und so ist das amibitionierte Ziel - insgesamt 1,5 Mrd. Euro im Rahmen von Horizon 2020 bis zum Ende der Förderperiode nach Österreich zu holen - in greifbare Nähe gerückt.

Der komplette Jahresbericht ist hier auch zum Download verfügbar (einfach auf das Bild klicken)