______
______
______



Excellence in Corporate Finance.

Umweltförderung: Anhebung der Förderobergrenze und des CO2-Deckels

(17-07-20)


Es gibt eine Reihe von Verbesserungen im Rahmen der Umweltförderung im Inland (UFI): Das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) stellt um 20 Mio. Euro mehr an Förderungsmitteln zur Verfügung, erweitert das Förderungsangebot und macht bestehende Förderungen attraktiver. Damit werden nicht nur verstärkte Anreize für den Klima- und Umweltschutz, sondern auch wichtige Konjunkturimpulse für die heimische Wirtschaft und den Arbeitsmarkt gesetzt. Die betrieblichen Förderungsangebote gelten auch für Gemeinden.

Anhebung der Förderungsobergrenze auf 4,5 Millionen pro Projekt

Um gerade umfassende größere Investitionsprojekte mit entsprechend hohen Umwelteffekten besser unterstützen zu können, wird die bestehende Förderungsobergrenze von 1,5 Mio. Euro auf 4,5 Mio. Euro Bundesförderung pro Projekt angehoben.

Anhebung des CO2-Deckels

Die am Umwelteffekt orientierte Begrenzung der anerkennbaren Investitionskosten wird von bisher 45 auf 60 Euro pro jährlich reduzierter Tonne CO2 angehoben, um angesichts der aktuell niedrigen fossilen Energiepreise auch für kleinere Maßnahmen attraktive Anreize zu setzen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den m27 Berater Ihres Vertrauens